ATSV Güstrow
Menü
  Suche   
hockey24.de
Volks- und Raiffeisenbank eG
Güstrower Schlossquell GmbH & Co.KG
MHT-BAU
Stadtwerke Güstrow
Novelan

FSJ`ler
LSB MV

 
 

Sie sind der 2528931 Besucher dieser Webseite.

(Online seit: 07.01.2008)



Home / Presse  
 
   
   
 
1. Herren
Knallerauftakt für ATSV Güstrow 18.11.10

Punktspielstart in der 2.Hallenhockey-Bundesliga

 

Unter dem Hallendach ist ATSV Güstrow eine Macht. Die Barlachstädter spielen nun schon das neunte Jahr ununterbrochen in der 2. Hallenhockey-Bundesliga, die am Wochenende in die Punktspielsaison 2010/11 startet. Damit nicht genug: Seit einigen Jahren zählt ATSV zu den Spitzenteams, belegte in der letzten Saison schon zum zweiten Mal den zweiten Platz. Es fehlte sogar nur ein einziger Punkt gegenüber dem Staffelsieger TSV Leuna zur absoluten Krönung, nämlich den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Die Frage, was sich die Mannschaft für die bevorstehende Saison vorgenommen hat, beantwortet der Trainer Marco Drenckhan so: "Wenn man zuletzt Zweiter war, dann kann es eigentlich nur ein Ziel geben, nämlich diesmal Erster zu werden und damit den Aufstieg in die 1. Bundesliga zu schaffen. Dabei müssen wir aber auch Realisten bleiben, und da wissen wir, dass der Erstligaabsteiger SC Charlottenburg, an dem wir vor zwei Jahren gescheitert sind, der klare Favorit ist. Hinzu kommt, dass auch CHC 02 Köthen, Zehlendorf 88, Berliner SC und der Aufsteiger Mariendorfer HC auf gar keinen Fall zu unterschätzen sind. In einer Staffel mit nur sechs Mannschaften muss man höllisch aufpassen, denn da kann man auch sehr schnell nach unten durchgereicht werden. Das zumindest darf uns auf keinen Fall passieren."

 

Schon nach dem Auftakt ist man sicher schlauer, wo der Weg der Güstrower in diesem Winter hinführt. Sie starten mit zwei Heimspielen in der Sport- und Kongresshalle in die Saison, die es aber richtig in sich haben. Erst geht es am Sonnabend ab 16 Uhr gegen den SC Charlottenburg, dann ist Sonntag ab 10.30 Uhr CHC 02 Köthen der Gegner. Über die Stärke der jungen Charlottenburger braucht man keine Worte mehr zu verlieren. An die Köthener erinnern sich die Güstrower überhaupt nicht gern, denn gegen das Team aus Sachsen-Anhalt gab es im Vorjahr eine 4:6-Heimpleite, wodurch letztlich der Aufstieg verspielt wurde.

 

Was die Mannschaftsbesetzung anbetrifft, so steht mit Ausnahme von David Müller das beste Aufgebot bereit. Müller, der sich schon im September auf dem Feld in Osternienburg einen komplizierten Fingerbruch zugezogen hatte, konnte in dieser Woche zwar erstmals wieder mit trainieren, ist aber am Wochenende noch nicht einsatzbereit. Drenckhan ist aber dennoch optimistisch: "In den Vorbereitungsturnieren hat die Mannschaft gezeigt, was sie kann. So bewies Björn Seidel überzeugend, wie wichtig er für die Truppe ist. Auch die beiden übrigen Routiniers wie der Kapitän Andreas Sill oder Torhüter Sven Katenbrink haben durchweg eine gute Rolle gespielt. Sie sind in der Lage unsere immer noch junge Mannschaft zu führen. Der Jüngste von ihnen, der 20-jährige Niels Sund, unterstrich, dass er von seinen Torjägerqualitäten nichts eingebüßt hat." Der 31-jährige Routinier Björn Seidel bringt es auf den Punkt, was das Ziel der Mannschaft ist: "Einmal in die 1. Bundesliga aufzusteigen, das wäre die Krönung meiner langen Laufbahn. Auch wenn wir nicht der Favorit Nummer eins sind, traue ich uns dies diesmal wirklich zu. Voraussetzung ist aber, dass wir von Anfang bis Ende der Saison konzentriert zu Werke gehen. Schon die ersten beiden Spiele sind extrem wichtig."

 

Aufgebot ATSV Güstrow

Tor: Sven Katenbrink (35), Andreas Koch (26).

Abwehr: David Müller (24), Florian Noske (22), Michael Eisele (24), Bastian Bobzien (24), Erik Seidel (24).

Mittelfeld/Angriff: Björn Seidel (31), Marcel Sund (22), Niels Sund (20), Andreas Sill (31), Manuel Krischker (25), Eike Engel (20)

 

VON: ROLF BECKER

 
<< zurück



 
Nächstes Spiel



Infobox
 

»»06.12.2018««

Mädchen B in Rostock

--------------------------

Schweriner SC - ATSV

Stralsunder HC - ATSV Güstrow

 

Knaben D in Pritzwalk

--------------------------

Pritzwalker FHV II - ATSV I 3:2

Pritzwalker FHV I - ATSV II 2:1

ATSV I - ATSV II 9:0

 

Herren in Rostock

--------------------------

HSGU Rostock - ATSV II 0:14

 

»»16.12.2018««

Damen in Plau

--------------------------

Plauer SV - ATSV

ATSV - Schweriner SC

 

Herren in Berlin

--------------------------

Füchse Berlin - ATSV 4:3


 
Termine
 
 
Unsere Geburtstagskinder
 

Aus Gründen des Datenschutzes dürfen wir an dieser Stelle leider keine Geburtstage mehr veröffentlichen.


 
Ergebnisdienst
Hockeyverband Mecklenburg Vorpommern
Newsletter
 
Für weitere Informationen rund um unseren Verein, können Sie hier unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

 
  ATSV Güstrow | Am Stettiner Teich 6 | 18273 Güstrow | e-mail: marco.drenckhan@web.de