ATSV Güstrow
Menü
  Suche   
hockey24.de
Volks- und Raiffeisenbank eG
Güstrower Schlossquell GmbH & Co.KG
MHT-BAU
Stadtwerke Güstrow
Novelan

FSJ`ler
LSB MV

 
 

Sie sind der 2556639 Besucher dieser Webseite.

(Online seit: 07.01.2008)



Home / Presse  
 
   
   
 
Verein
Aufstiegshelden verpassen Titelverteidigung 06.01.19

Legendäre Hockeymannschaft des ATSV Güstrow scheitert im Halbfinale

Die 4. Turnierteilnahme der Güstrower Hockeylegenden, denen es erstmals in der Hallenhockeysaison 2001/02 gelang, in die zweite Bundesliga aufzusteigen, endete beim Turnier der Hockeyaltmeister in Lübeck mit einer Niederlage im Halbfinale. Damit konnte der Turniersieg aus dem Jahr 2018 nicht verteidigt werden.

Wie immer hoch motiviert und zu allem bereit reisten die Güstrower Altmeister aus vielen verschiedenen Regionen Deutschlands zum traditionsreichen Turnier nach Lübeck an, um sich mit den besten Mannschaften des Nordens zu messen, gemeinsam in alten Zeiten zu schwelgen und Zukunftspläne zu schmieden. Nach klaren Siegen gegen den HTHC Hamburg (4:1) und Phoenix Lübeck (4:0) ging das letzte Gruppenspiel gegen den UHC Hamburg leider mit einer knappen und unglücklichen 0:1 Niederlage aus. Im Halbfinale warteten dann die Boatpeople, eine Stadtauswahl aus Hamburg, auf dem Spielfeld. Nach einem hart umkämpften Spiel ging den Güstrower Jungs in der Endphase des Spiels leider die Puste aus, die Abstände zu den Gegenspielern wurden größer und folglich fielen viel zu leichte Gegentreffer. Die Halbfinalniederlage (2:6) geht völlig in Ordnung.

Auch wenn die Titelverteidigung nicht gelang, brachte der langjährige Kapitän und Teammanager Marco Drenckhan das Wesentliche auf den Punkt: „Es ist für uns alle immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis, wenn wir hier bei diesem Turnier noch einmal gemeinsam spielen, obwohl einige schon länger nicht mehr in Güstrow leben. Aber sie kommen von überall hier her! Das macht unseren Sport so wertvoll.“

 

Aufstellung:

Andreas Koch, Sven Katenbrink, Marco Drenckhan, Marten Seidel, Björn Seidel, Martin Drenckhan, Lutz Schuller, Andreas Sill

VON: RENATA SEIDEL

 
<< zurück



 
Nächstes Spiel



19.01.2019


RL Ost

ATSV - ATVL

15.00Uhr





Infobox
 

»»06.01.2019««

Männl. Jugend B in Pritzwalk

--------------------------

Pritzwalker FHV - ATSV 2:5

Schweriner SC - ATSV 2:3

 

Mädchen A in Greifswald

--------------------------

HSG Uni Greifswald - ATSV 0:11

ATSV - Schweriner SC 3:3


 
Termine
 

»»19.01.2019««

Mädchen A in Rostock

--------------------------

10.40Uhr ATSV - HSG Uni Greifswald

12.20Uhr Stralsunder HC - ATSV

 

Weibl. Jugend A in Güstrow

--------------------------

10.00Uhr ATSV - Schweriner SC

11.00Uhr Plauer SV - ATSV

 

Knaben B in Güstrow

--------------------------

10.00Uhr ATSV - Schweriner SC

11.30Uhr ATSV - Pritzwalker FHV

 

Gemeldete Ergebnisse

 

Männl. Jugend B in Rostock

--------------------------

13.00Uhr HSG Uni Rostock - ATSV

15.15Uhr SKV Waren - ATSV

 

Herren in Güstrow

--------------------------

15.00Uhr ATSV - ATV Leipzig

17.00Uhr ATSV II - HSG Uni Rostock

 

»»20.01.2019««

Weibl. Jugend B in Güstrow

--------------------------

10.00Uhr ATSV - HSG Uni Rostock

 

Männl. Jugend B in Stralsund

--------------------------

11.30Uhr Stralsunder HC - ATSV

13.00Uhr ATSV - HSG Uni Rostock

 

Herren in Güstrow

--------------------------

14.00Uhr ATSV - Füchse Berlin


 
Unsere Geburtstagskinder
 

Aus Gründen des Datenschutzes dürfen wir an dieser Stelle leider keine Geburtstage mehr veröffentlichen.


 
Ergebnisdienst
Hockeyverband Mecklenburg Vorpommern
Newsletter
 
Für weitere Informationen rund um unseren Verein, können Sie hier unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

 
  ATSV Güstrow | Am Stettiner Teich 6 | 18273 Güstrow | e-mail: marco.drenckhan@web.de